Lauftreff Anmeldung

Oelgardt wird Sechste bei Mehrkampf-DM

27.08.2018: () - Zwei grün-weiße Mehrkämpfer traten am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Wesel an. Während Said Gilani im 10-Kampf der Männer auf Rang 17 landete, gelang Wiebke Oelgardt im 7-Kampf der U18 ein sehr guter sechster Rang mit neuer Bremer Landesrekordpunktzahl von 5.013 Punkten.

Insgesamt 52 Athletinnen traten in der Altersklasse der U18 im 7-Kampf an, ein riesiges Feld, in dem sich Werders Mehrkämpferin Wiebke Oelgardt zu behaupten hatte. Dies gelang ihr von Beginn an sehr gut, denn die beiden Auftaktdisziplinen 100m Hürden und Hochsprung waren so etwas wie ein Härtetest: „Wiebke hatte sich vor einigen Wochen ein Innenband im Sprunggelenk angerissen, deshalb mussten wir gucken wie sie die Belastung der ersten beiden Disziplinen verkraftet“, so ihr Trainer Roman Fricke. Der Fuß hielt allem Stand, in der Ergebnisliste leuchteten 1.531 Punkte nach zwei Disziplinen auf, die Oelgardt durch ihre 15,63 sec im Hürdenlauf und die übersprungenen 1,63m im Hochsprung erreichen konnte. Der Auftakt war also geschafft. Dementsprechend motiviert ging die junge Werderanerin an die zwei weiteren Starts des ersten Tages.

Im Kugelstoßen wurde der beste Versuch mit 12,25m gemessen, eine solide Leistung, die sie bei sehr schwierigen Wetterverhältnissen (kühl und regnerisch) erzielte. Den Abschluss des ersten Tages bildete der 100m Sprint. In 13,00 sec überzeugte Wiebke Oelgardt erneut und lag zur Halbzeit mit 2.978 Punkten auf einem guten 15. Platz. „Das war ein guter Zwischenstand für uns, der uns Beide optimistisch auf den zweiten Tag blicken ließ“, so Roman Fricke.

Am zweiten Tag spielte dann auch das Wetter mit, denn die Sonne lachte über dem RWE Auestadion von Wesel nahezu den ganzen Tag. Wiebke Oelgardt nutzte die Bedingungen und sprang im Weitsprung mit 5,54m zu einer Weite, die ihr erneut mehr als 700 Punkte für die Einzeldisziplin einbrachte. In ihrer Spezialdisziplin, dem Speerwurf, drehte sie anschließend noch einmal auf und warf 43,94m weit, ein super Ergebnis im Rahmen eines Mehrkampfes. Im abschließenden 800m-Lauf galt es dann zu kämpfen, schließlich „gab es die Aussicht auf ein Ergebnis über 5.000 Punkten“, so ihr Trainer Roman Fricke. Im Ziel war Oelgardt schließlich nach 2:39,39, das reichte für die Gesamtpunktzahl von 5.013 Punkten und Rang 6 in Deutschland. Nebenbei verbesserte sie auch den bisherigen Bremer Landesrekord ihrer Altersklasse. „Wir sind richtig zufrieden mit dem Resultat, denn Platz 6 von 52 Athletinnen mit neuem Bremer Rekord ist etwas worauf man sehr stolz sein kann“, beschrieb es Roman Fricke zutreffend.

Für den Mehrkämpfer in der Männerklasse, Said Gilani, war der 10-Kampf so etwas wie ein Auf und Ab der Gefühle. Der Einstieg mit dem 100m-Lauf in 11,44 sec und dem Weitsprung mit 6,50m verlief sehr gut, mit 1.462 Punkten lag der Werderaner voll im Plan. Weiter ging es mit dem Kugelstoßen und dem Hochsprung. Dort war bereits vorher klar, dass Gilani nur um die 600 Punkte pro Disziplin wird erreichen können. Dies gelang ihm mit gestoßenen 10,80m und übersprungenen 1,76m auch recht ordentlich. Zum Abschluss des ersten Tages folgte dann das Highlight im 10-Kampf für Gilani. Über 400 Meter lief er 50,64 sec und sicherte sich seine Höchstpunktzahl von 785 Punkten in einer Einzeldisziplin. Zur Halbzeit standen 3.374 Punkte zu Buche, ein gutes Zwischenresultat mit Blick auf Tag 2.

Dieser begann mit dem 110m Hürdenlauf ebenfalls gut. 16,04 sec brachten ihm 728 Punkte ein, ein gutes Punktepolster vor den schwierigen Disziplinen Diskuswurf, Stabhochsprung und Speerwurf. Dies sollte sich auch bewahrheiten. Auf 29,71m im Diskuswurf folgten leider drei ungültige Versuche bei der Einstiegshöhe im Stabhochsprung, dementsprechend ein sehr ärgerliches Null-Punkte Ergebnis in einer Disziplin. Eine gute Platzierung in der Gesamtwertung war damit kaum noch möglich, Gilani ließ sich aber nicht unterkriegen und beendete den Mehrkampf ordentlich. Im Speerwurf gelangen ihm 41,89m und über 1.500 Meter stoppte die Zeit nach 4:41,15. Letzten Endes standen 5.704 Punkte zu Buche, womit Gilani auf Rang 17 in Deutschland landete.