Lauftreff Anmeldung

4x400 Meter Staffel des BLT wird DM 9.

02.07.2018: (JE) - Bei den Deutschen U23 Meisterschaften in Heilbronn sorgten die beiden Staffeln des Bremer LT für ein Wechselbad der Gefühle. Während die 4x100 Meter Staffel in ihrem Vorlauf in Führung liegend durch einen misslungenen zweiten Wechsel ausschied, lief die 4x400 Meter Staffel nach einem klasse Rennen auf Rang 9.
Anneke und Marit Köpp, Isabel Bierwirth und Leonie Hönekopp (alle BLT/TuS Komet Arsten) vergossen bittere Tränen. Erstmals wollten sie bei den nationalen U23 Titelkämpfen mit der 4x100 Meter Staffel ins Finale einziehen. Und zur Hälfte des Rennens sah es auch so aus, als sollte dieses Vorhaben  gelingen. In ihrem Vorlauf in Führung gelang der zweite Wechsel dann aber erst nach dem Ende des Wechselraumes, so dass die Staffel disqualifiziert werden musste. „Wir werden die Staffel jetzt umstellen und mit einer neuen Reihenfolge nächste Woche bei den Norddeutschen Meisterschaften wieder angreifen“, gab sich der ebenfalls enttäuschte Trainer Jens Ellrott am Abend aber schon wieder kämpferisch.
Eine tolle Reaktion zeigte Anneke Köpp keine Stunde später in ihrem 100 Meter Vorlauf. Nachdem sie in ihrem ersten Juniorenjahr noch chancenlos war, lief sie mit 12,18 Sekunden nicht nur die zweitschnellste Zeit ihrer Karriere, sondern ließ gleich neun Sprinterinnen hinter sich. Am Sonntag verhinderten dann die ungünstige Innenbahn 1 und ein kräftiger Gegenwind von 1,5 Metern pro Sekunden über 200 Meter eine ähnlich gute Vorstellung wie am Vortag. Mehr als 25,66 Sekunden waren so leider nicht möglich.
Nach ihrem Coup über 400 Meter bei den Landesmeisterschaften in Papenburg, als Leonie Hönekopp die DM-Norm mit 57,29 Sekunden um fas t eine Sekunde unterboten hatte, fand die 20-Jährige in Heilbronn zu keinem Zeitpunkt in ihr Rennen und verließ nach 58,83 Sekunden die Bahn. „Mir fehlen nach zweijähriger Pause einfach noch ein paar Rennen, um wieder konstant laufen zu können. Das Rennen in Papenburg hat ja gezeigt, was ich drauf hab“, so Hönekopp.
Für einen versöhnlichen Abschluss sorgte die 4x400 Meter Staffel mit Anneke Köpp, Leonie Hönekopp, Marit Köpp und Anna Kremming (BLT/BTV 1877). Zwar verpasste das Quartett den angestrebten 8. Platz hauchdünn. Mit der Zeit von 3:57,75 Minuten waren aber sowohl die Läuferinnen als auch Trainer Jens Ellrott hochzufrieden. „Mit zwei Kurzsprinterinnen und einer 800 Meter Läuferin ist das ein super Ergebnis. Und wie stark das Feld war, zeigt, dass im vergangenen Jahr 4:02 Minuten zum 7. Platz gereicht haben“, ordnet Trainer Ellrott die Leistung seiner Schützlinge ein.